Kreuzweg zum Kuruzzenkogel in Schlittenau

8350 Fehring, Kuruzzenkogel Lageplan

Im Mittelalter war das Greitfeuer hier am Kuruzzenkogel Warnung vor kriegerischen Einfällen aus dem Osten. Im Jahre 1976 wurden die 14 Kreuzweg-Stationsbilder aus Ton hinauf zur Kuruzzenkogelkapelle vom heimischen Künstler Stefan Maitz neu gestaltet. Die Kogelkapelle wurde 1895 von der Familie Konrad erbaut und 1976 renoviert. Jedes Jahr betet die Bevölkerung in zwei Prozessionen mit der Bitte um und als Dank für gute Ernte zur Kapelle.