Ferien(s)pass der Stadtgemeinde Fehring

Spiel, Spaß und Abenteuer in den Sommerferien

10 Jahre Kinderferien(s)pass

Der Kinderferienpass feiert heuer sein unglaubliches 10 jähriges Jubiläum. Ein besonderes Highlight unseres diesjährigen Kinderferienpasses, wird eine „mobile Küche“ sein, ein Projekt im Zuge der Handwerkregion FAIRing. Zusammen mit verschiedenen Unternehmen, werden die Kinder mit viel handwerklichem Geschick eine mobile Küche errichten.

Vereine, Unternehmen und Institutionen haben wiederum ein tolles Programm für Kinder und Jugendliche während der Sommerferien zusammengestellt. Start des Kinderferienpasses ist unser Schulschlussfest am Hauptplatz von 09:00-12:00 Uhr, zudem wir alle Kinder  herzlich einladen.

Hier wird den Kindern mit verschiedensten Aktionen und einem Gewinnspiel viel Spaß und Spiel geboten. Die Verteilung der Pässe wird in der letzten Schulwoche erfolgen. Die Online-Anmeldung ist ab 30.06.2019 möglich.


Hier geht es zur Anmeldung und Übersicht des Ferien(s)passangebotes!

10 Schritte in dein Ferienabenteuer:
1) Die Anmeldung erfolgt über das Onlineportal von Venuzle unter https://partner.venuzle.at/fehring. Die Onlineanmeldung ist ab Sonntag, 30. Juni 2019 möglich! Wenn du über keinen Internetzugang verfügst, melde dich bitte ab 1. Juli in einer der Bürgerservicestellen an.
2) Die Anmeldung erfolgt nach Maßgabe der freien Plätze.Die Reihung der Anmeldungen erfolgt nach ihrem Einlangen!
3) Überprüfe bitte, ob Termin und Altersangabe für dich passt!
4) Deine Eltern müssen mit der Teilnahme und dem teilweise vermerkten Kostenbeitrag einverstanden sein!
5) Die Anmeldekupons sind ausgefüllt und unterschrieben zur Veranstaltung mitzunehmen. Ohne vollständig ausgefüllten Anmeldekupon ist eine Teilnahme nicht möglich!
6) Mit der Anmeldung bist du verbindlich gebucht, sofern die maximale TeilnehmerInnenzahl noch nicht erreicht ist.
7) Solltest du am Veranstaltungstag verhindert sein, ruf bitte unbedingt unter 03155/2303-0 an und sag verlässlich ab oder storniere deine Anmeldung im Onlineportal! Damit ermöglichst du anderen Kindern die Teilnahme!
8) Achte bitte auf mögliche Hinweise und sei pünktlich am Treffpunkt! Hinweis: Bei extremem Schlechtwetter entfallen die Veranstaltungen im Freien, sofern kein Ersatztermin genannt wird!
9) Notiere den Termin deiner Anmeldung auf einem Kalender!
10) Und jetzt Angebote durchlesen, anmelden und los geht’s!

Download-Bereich

Wir bauen ein Haus - 10 Jahre Kinderferien(s)pass

In der Region Fehring hat man sich zum Jubiläum des Ferien(s)passes etwas Besonderes einfallen lassen. Die Kinder bauen sich im Rahmen von sieben Veranstaltungen ein Haus.

Der Unterbau wurde vom Fehringer Bauhof mit Josef Stössl und seinem Team für die weiteren Gewerke adaptiert. Das Haus geht in den kommenden Tagen auf Wanderschaft. Auf Braunstein folgen Lutterschmied und Spiel, danach geht’s zu Prassl und Lugitsch für die Wasser- und Strominstallationen, im Anschluss sorgt Prolehm für den ökologischen Aufputz. Raumausstattung Pfeiler und die Tischlerei Groß sorgen schließlich für das attraktive Innenleben. Am Ende dieser Ferienaktion sind alle Kinder, die am Haus mitgearbeitet haben mit ihren Eltern in Unterlamm zum Abschlussfest eingeladen. Ein Teil der Kulinarik wird dann bereits in der Küche des fertigen Hauses zubereitet, so das erklärte Ziel. Dem Vizebürgermeister und Abgeordneten Franz Fartek ist es ein Anliegen, das Handwerk in den Köpfen der Kinder zu verankern: „Der Hausbau in den drei Gemeinden Kapfenstein, Fehring und Unterlamm soll den Kindern zeigen, wie schön es ist, selbst Hand anzulegen und am Ende des Tages ein fertiges Werkstück vor sich zu haben.“ Für Baumeister Ernst Lutterschmied ist diese Aktion aber auch für den Wirtschaftsstandort wertvoll: „Diese Ferienaktion bringt auch Fehringer Unternehmer zusammen und stärkt die Kooperationskultur.“

Download-Bereich

Schritt 1:

Den Start machten die Kinder bei Holz Braunstein mit Sitz in Kapfenstein und neuerdings auch einer Filiale in Leitersdorf. Dort wurde mit viel Begeisterung an der Hülle des Hauses – das auf einem Anhänger aufgesetzt ist - gearbeitet. Das Haus besteht aus einer Holzriegelkonstruktion. Die Lärchenfassade wurde von den Kindern mit Unterstützung der Mitarbeiter des Holzmarktes Braunstein angebracht.


Schritt 2:

Auf Holz Braunstein folgen die Firmen Lutterschmied und Spiel. Mit viel Begeisterung wurde an dem Haus - das auf einem Anhänger aufgesetzt ist – gearbeitet. Der Unterbau wurde vom Fehringer Bauhof mit Josef Stössl und seinem Team für die weiteren Gewerke adaptiert.


Schritt 3:

Schritt 3: Weiter geht’s zu den Firmen Prassl und Lugtisch. Hier werden die Wasser- und Strominstallationen in Angriff genommen. Der Hausbau der drei Gemeinden Kapfenstein, Fehring und Unterlamm soll den Kindern zweigen, wie schön es ist, selbst Hand anzulegen und am Ende des Tages ein fertiges Werkstück vor sich zu haben.


Schritt 4:

Schritt 4: Das Haus begibt sich weiter auf Wanderschaft und macht Halt bei der Firma ProLehm, wo es den ökologischen Aufputz erhält. Lehm eignet sich aber nicht nur zum Verputzen und Gestalten von Innenwänden oder Decken. Lehm kann auch für den Bau eines Lehmofens verwendet werden. In einem Lehmofen können Brote gebacken aber auch Speisen wie Pizza oder Fleisch zubereitet werden und sollen einen ganz eigenen herzhaften Geschmack erhalten. 


Schritt 5:


Schritt 5: Jetzt geht es an das Innenleben. Einen Boden verlegen geübte Heimwerker im Handumdrehen und wie man sieht, waren unsere Kinder mit Eifer bei der Sache. Sie werkten mit Begeisterung und Unterstützung von Raumausstatter Roman Pfeiler und seinen Mitarbeitern am neuen Boden für das Haus.


Schritt 6:

Es geht in den Endspurt. Das mobile Haus bekommt ihre Küche. Für ein durchdachtes Design sorgt die Einrichtungswerkstätte Groß. Mit Spannung wird von den Kindern gemessen, gebohrt, gehämmert und probiert. Wie man sehen kann, gibt es viel zu tun bis die Küche fertig montiert ist. In dieser Küche soll ein Teil der Kulinarik des Abschlussfestes zubereitet werden.


Schritt 7:

Beim große Abschlussfest haben die Kinder vom Team rund um Wolfgang Wieser von TraktorFood spielend alle Aspekte eines Cateringunternehmens erfahren: Von Hygiene, über Pizzateig zubereiten, vom Backen bis zum Anrichten und Servieren. Der genussvolle Abschluss war das gemeinsame Verspeisen der Köstlichkeiten der kleinen Nachwuchsgastronomen.


Unterstützt wird der Hausbau von Unternehmen aus der Handwerksregion FAIRing: Holz Braunstein, Lutterschmied Baustoff GmbH, Spiel Dach & Glas GmbH, Prassl Haustechnik GmbH, e-Lugitsch, pro Lehm Frauwallner KG, Raumausstattung Pfeiler, Einrichtungswerkstätte Groß GmbH & Co KG, Traktor Food – Wolfgang Wieser

Ein großes DANKE an alle teilnehmenden Betriebe!