Glasfaser-Breitbandinternet


Einladung zur
Bürgerinformationsveranstaltung

Donnerstag, 6. August 2020, 19.00 Uhr
Ort: Kultursaal Hatzendorf, Hatzendorf 7, 8361 Fehring



Liebe Bürgerinnen und Bürger von Hatzendorf!

Das Thema der Digitalisierung und die Vernetzung sämtlicher Bereiche haben in unserer Gesellschaft längst Einzug gehalten. Dies hat zur Folge dass immer mehr Daten produziert werden wodurch der Bedarf an Bandbreite stetig steigt. Kennen Sie das auch schnell ein E-Mail mit einer größeren Datei versenden, im HomeOffice arbeiten, am Abend Videos streamen und es funktioniert nur sehr langsam?

Wurde vor rund 40 Jahren noch über die Notwendigkeit eines Festnetz Telefonanschlusses diskutiert so ist es gegenwärtig gar nicht mehr vorstellbar, wo Smartphones, Tablets und Laptops aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Strom, Kanal und Wasser gelten mittlerweile als eine Selbstverständlichkeit. Genauso zählt auch eine leistungsstarke Internetversorgung zukünftig zu den Grundvoraussetzungen.

Eine Glasfaserinfrastruktur bietet ein enormes Potential für die Stadtgemeinde Fehring, deren Bürgern und Unternehmen. Nur eine Glasfaser Infrastruktur bietet eine 100 % zukunftssichere Technologie mit nahezu unendlichen Datenraten.
Die Wichtigkeit einer schnellen Internetverbindung wurde in der Region Südoststeiermark. Steirisches Vulkanland erkannt und so hat das Regionalmanagement Südoststeiermark. Steirisches Vulkanland einen Masterplan Breitband erstellt der nun die Planungsgrundlage für den weiteren Ausbau darstellt.


Das Land Steiermark hat Fehring zu einer der Gemeinden für den Glasfaserausbau in der Steiermark erklärt und plant den Rückstand im unterversorgten nördlichen Gebiet von Hatzendorf hinsichtlich der verfügbaren Datenraten nachhaltig und endgültig aufzuholen, indem erhebliche Investitionen in zukunftssichere Glasfaserinfrastruktur getätigt werden.

Da auch die Initiative der Bevölkerung gefragt ist, kann eine Realisierung und Umsetzung dieses zukunftsweisenden Infrastrukturprojekts nur dann gelingen, wenn VIELE mitmachen!

Auf Ihr Kommen freut sich

Bürgermeister Mag. Johann Winkelmaier



Foto: Region Südoststeiermark.Steirisches Vulkanland