Amerikanische Rebzikade

Amerikanische Rebzikade – Eine Information der Landwirtschaftskammer Steiermark

Erste Larven des dritten Larvenstadiums wurden in der 24. Kalenderwoche im Zuge der Monitoringmaßnahmen des Landes Steiermark gefunden. Die Larven können ab diesem Stadium die Quarantänekrankheit Grapevine flavescence dorée (GFD, Goldgelbe Vergilbung) übertragen. Wegen der für Zikaden ungünstigen Wettersituation sind allerdings die Fangzahlen in den Weingärten geringer als im Vergleichszeitraum der letzten Jahre. Von verpflichtenden Maßnahmen zur Larvenbekämpfung wird daher abgesehen. Es wird aber dringend empfohlen, im Verbreitungsgebiet der Amerikanischen Rebzikade Maßnahmen
gegen die Larven zu beginnen bzw. fortzuführen.

Lesen Sie mehr dazu:

Download-Bereich